Freunde des Mauerparks e.V.

Kommentar

Der Mauerpark steht für Vielfalt und Toleranz

Der Mauerpark steht für Vielfalt und Toleranz

Wir positionieren uns gegen Rechts, gegen Antisemitismus, gegen Verschwörungsunsinn, gegen Corona-Leugnung Wir distanzieren uns ausdrücklich von Demos der KDW im Mauerpark #WirSindNichtEureKulisse #WirSindMauerpark Einschätzung zu Protesten am Mauerpark (30./31.5.) [moskito] Flyer für die Nachbarschaft (PDF A4) [moskito] In der Presse: Mauerpark droht die Ueberfüllung, Morgenpost 27.5.2020 Hygienedemos statt...

mehr lesen
Der Mauerpark ist kein Ort für Schlagbäume!

Der Mauerpark ist kein Ort für Schlagbäume!

Der Vorschlag den Mauerpark abzuzäunen und Eintritt zu nehmen macht uns sprachlos. Die Attraktivität und das Besondere am Mauerpark ist doch, dass der der Mauerpark ein offener Kulturstandort ist, der keinen Eintritt kostet und so uneingeschränkt ein Begegnungsort für Alle sein kann. Im Mauerpark ist jeder willkommen, ob Berliner oder Besucher, Arm oder Reich, Jung oder Alt. Bisher werden bewusst keine Menschen...

mehr lesen

Karaoke und Mauerpark gehören einfach zusammen

Der Mauerpark ist weitaus mehr als ein Park. Zur Erinnerung: er heißt so, weil früher DIE Mauer mit ihrem sogenannten Todesstreifen hier durchlief. Jetzt strömen aber jeden Sonntag Menschen aus aller Welt hierher, wie natürlich auch Alt- und Neuberliner. Der Mauerpark ist zu einem Ort der Begegnung geworden, der weltweit seinesgleichen sucht. Denn es wird viel für mehr Miteinander im Alltag plädiert - insbesondere...

mehr lesen
Über die Kultur des Miteinanders im Mauerpark

Über die Kultur des Miteinanders im Mauerpark

Die heißen Monate im Mauerpark sind für dieses Jahr vorbei, so dass nun auch die Frequenz von Menschen, Musik und Protest-Mobilisierung eine ganz natürliche Beruhigung erfahren dürfte. Zeit also für eine Bilanz, die bei allen Beteiligten wie Anwohnerschaft, Straßenmusikern im Park und rundherum, Grünflächenverwaltung, Ordnungsamt, Polizei und Bezirkspolitik zu intensivem Austausch und Gesprächen geführt hat. Fast...

mehr lesen
Kommentar zu Baumfällungen der Wasserbetriebe

Kommentar zu Baumfällungen der Wasserbetriebe

Verlust der Bäume im Mauerpark – ein Opfer für den Naturschutz mit Aussicht auf Wiederherstellung Die Ankündigung der Berliner Wasserbetriebe zum Baubeginn des Stauraumkanals unter dem Mauerpark kommt für die Freunde des Mauerparks e.V. nicht überraschend. Seit mehreren Jahren haben wir konstruktiv mehrere Alternativen vorgeschlagen, um den Park nicht unnötig in Mitleidenschaft zu ziehen. Auch wenn die von Anfang...

mehr lesen
Mauerpark: Am Ende des Regenbogens

Mauerpark: Am Ende des Regenbogens

Das traurige Ende einer Geschichte voller Hoffnung Wohl schon einige Monate schwebte unbemerkt vom Mauerpark-Publikum und ohne Information von Amts wegen die Kettensäge über dem Regenbogenspielplatz. Nicht einmal wir als Freunde des Mauerparks mit dem wachen Ohr nach „oben“ wurden in den geplanten Abriß einbezogen, denn wir sind eigentlich gerade bei solchen Eingriffen die Ersten, die für Öffentlichkeit sorgen. Am...

mehr lesen
Mauerpark-Bebauungsplan: Knall auf Fall?

Mauerpark-Bebauungsplan: Knall auf Fall?

Kommentar Abgeordnetenhaus winken Mauerpark-Bebauungsplan durch. Seit über 15 Jahren begleiten die Freunde des Mauerparks als gemeinnütziger Verein die Entwicklung des Mauerparks und ebensolang schwelt der Streit darüber, wie der Mauerpark nun fertiggestellt werden soll. Die Schere der Meinung ging dabei weit auseinander: von puristischen 100% grün bis zu Investoren-Träumen, mit exklusiver Townhouse-Siedlung und...

mehr lesen
Bürokratensachverstand erschlägt Bürgereinwand!

Bürokratensachverstand erschlägt Bürgereinwand!

In der Pressemitteilung des Landes Berlin vom 15. September 2015 heißt es „Der Senat hat heute auf Vorlage von Stadtentwicklungs- und Umweltsenator Andreas Geisel beschlossen, den Entwurf des Bebauungsplans 1-64a VE dem Abgeordnetenhaus zur Zustimmung vorzulegen. Der Geltungsbereich umfasst eine ca. 3,7 ha große ehemalige Bahn- und Gewerbefläche nördlich der Gleimstraße“. Deshalb wird sich der Bauausschuss des...

mehr lesen