Freunde des Mauerparks e.V.

Freunde des Mauerparks e.V.

Info Pavillon 09-2012

Den Freundeskreis Mauerpark gibt es seit 1999. Der daraus im Juli 2005 hervorgegangene Verein Freunde des Mauerparks e.V. zählt Anwohner aus Prenzlauer Berg und Wedding zu seinen Mitgliedern.

Wir organisieren Aktionen zur Verbesserung des Ansehens des Mauerparks:

  • Putz- und Pflanzaktionen
  • Einsatz für die Pflege, Reparatur und Instandsetzung des Mauerparks in Zusammenarbeit mit dem Amt für Umwelt und Natur Pankow sowie Bürgerinitiativen und Vereinen
  • Unterstützung von Initiativen, aktiven BürgerInnen und KünstlerInnen bei Aktionen im und für den Mauerpark.
  • Zusammenwirken mit Initiativen, AnwohnerInnen, KünstlerInnen und den Behörden bei der Durchführung der Friedlichen Walpurgisnacht am 30. April jedes Jahres

Ein weiterer Hauptpunkt unserer Arbeit war die Fertigstellung des Mauerparks im Wedding.

Berlin hat den ersten Teil des Mauerparks auf der Prenzlauer Berger Seite errichtet, will die zweite Hälfte nun aber nicht mehr weiter bauen. Angeblich hat die Stadt kein Geld, um dem Bund das Grundstück zu bezahlen. Deshalb soll im Wedding auf dem Mauerparkgelände ein Gewerbegebiet entstehen.

Wir, die Freunde des Mauerparks e.V., wollten erreichen, dass der Mauerpark wie geplant fertig gestellt wurde.

Deshalb

  • bezogen wir mit Informationen und Aktionen zahlreiche BürgerInnen in unsere Arbeit ein,
  • verhandelten wir mit den verantwortlichen Institutionen und
  • halfen, den Park kulturell zu beleben

Aufgrund der drohenden Veränderung der ursprünglichen Planung setzten wir uns verstärkt für eine kostengünstige Realisierung des noch fehlenden Parkgeländes auf der Weddinger Seite ein.
Dabei arbeiteten wir mit Bürgerinitiativen, Firmen und Behörden eng zusammen.
Unsere vertrauensvolle Mitarbeit bei der Gestaltung und Organisation des Kiezlebens ist neben der direkten Tätigkeit für den Mauerpark eine der Hauptbedingungen für die Erfolge unserer Arbeit.

Unsere Vision

  • Der Mauerpark sollte ein echter Stadtpark inmitten Berlins werden, in dem sich gleichermaßen die AnwohnerInnen, alle BerlinerInnen und TouristInnen wohl fühlen können.
  • Die Verwirklichung eines die Stadtbezirke verbindenden Grünzugs auf dem ehemaligen Mauerstreifen sollte endlich Wirklichkeit werden.

Grünflächen in der Stadt sind unbedingte Lebensqualität für Alle!