Karaoke und Mauerpark gehören einfach zusammen

von Chris Charlesworth am 11. März 2019

Der Mauerpark ist weitaus mehr als ein Park. Zur Erinnerung: er heisst so, weil früher DIE Mauer mit ihrem sogenannten Todesstreifen hier durchlief.

Jetzt strömen aber jeden Sonntag Menschen aus aller Welt hierher, wie natürlich auch Alt- und Neuberliner. Der Mauerpark ist zu einem Ort der Begegnung geworden, der weltweit seinesgleichen sucht. Denn es wird viel für mehr Miteinander im Alltag plädiert – insbesondere in der Politik. Aber Sonntags im Mauerpark findet gelebtes Miteinander statt: Nicht vorgegeben und in keiner Weise gestaltet, sondern spontan und ausgesprochen friedlich.

Das Karaoke ist das Herz des Mauerparks. Ermutigt durch Gareth, der das Ganze vor 10 Jahren ins Leben rief und gerne weitermachen will, darf jeder und jede mitmachen. Ausgrenzung kennt die Karaokebühne nicht. Ob jung, alt, aus dem Inland oder Ausland, mit musikalischem Talent oder nicht, hier wird man gehört. Und die vielen Zuschauern sind immer wohlgesonnen und ermutigend. Dadurch wird eine positive und beseelende Atmospäre erzeugt, die einem wieder Hoffnung für die Menschheit gibt. Ein Artikel im New York Times nannte den Karaoke im Mauerpark „Eines der unvergesslichsten Erlebnisse Berlins.“

Zum Miteinander gehört selbstverständlich Rücksicht auf Anwohner und das Einhalten von Sicherheitsvorschriften. Die öffentlichen Stellen müssen ihren Blick auch darauf richten. Aber mit allem Respekt dafür, dürfen wir nicht vergessen, dass Berlin Weltstadt geworden ist und dass der Mauerpark seinen einzigartigen Beitrag dazu leistet. Lasst uns nicht in provinzielle Kleinkriege verfallen, sondern weiterhin als Beispiel dafür stehen, dass Menschen Grenzen und Trennung überwinden können.

 

In der Presse:
Mauerpark-Karaoke gerettet – Berliner Abendblatt 23.3.2019
Pankow will Karaoke genehmigen – RBB24 14.3.2019
Karaoke findet doch noch statt – Berliner Zeitung 14.3.2019
Bezirksverwaltung überprüft Verbot – Morgenpost 13.3.2019
Bezirk will das Verbot noch mal prüfen – BZ 12.3.2019
Wasserbetriebe sehen kein Problem – Tagesspiegel 12.3.2019
Bezirk verbietet Sonntagsshow – Berliner Zeitung 12.3.2019
Bezirk verbietet Karaoke – BZ 12.03.2019
Karaoke fällt Baustelle zum Opfer – Morgenpost 7.3.2019
Bezirk stoppt legendäres Karaoke – RBB24 7.3.2019

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.