Wiederaufbau des Regenbogenspielplatzes beginnt!

von Mauerpark Redaktion am 24. Juli 2016

Regenbogen-2016-0909

Jetzt bekommen die Kinder erste Teile vom Regenbogen zurück!

Die Freunde des Mauerparks, die „SIK Holzgestaltungs GmbH“ und das Grünflächenamt haben eine Lösung gefunden, die den Beginn des Wiederaufbaus des Regenbogenspielplatzes im Mauerpark noch im Juli ermöglicht. Der alte Platz war im Herbst 2015 vom Bezirksamt aus Sicherheitsgründen geschlossen und der Regenbogen abgebaut worden. Es war vermutet worden, dass das Fundament instabil geworden sei.

Das Besondere am Wiederaufbau: Zwei Gruppen unterschiedlicher Prägung werden beteiligt sein. Eine Gruppe ist das „Rainbow-Projects.de“ unter Leitung des Lübecker Pfarrers und Mitbegründers Rolf Martin. Die andere sind Flüchtlinge, junge Männer aus der Notunterkunft in der Malmöerstrasse. Alle und auch die „Freunde des Mauerparks“ helfen ehrenamtlich, den mittleren Schaukelteil und das kleinere linke Rundelement des Spielplatzes wieder zu errichten.

Die Regenbogenspielplätze sind bedeutsam als Symbol der Versöhnung und stehen in vielen Ländern der Welt, die schwerwiegende Konflikte erlebt haben. Der Erste wurde 1998 in Soweto errichtet, „unserer“ im Mauerpark reihte sich 1999 auf der ehemaligen Grenze zwischen Pankow und Wedding dazu.

Möglich werden konnte der Beginn des Wiederaufbaus nur, weil die Spenden­kampagne der Freunde des Mauerparks genug Geld zusammenbrachte und die SIK-Holzgestaltung mit Eigenleistungen hinzutritt.

Weitere Spenden sind nötig, damit 2017 der Regenbogenspielplatz in ganzer Schönheit den Kindern zum Spiel zur Verfügung steht.

Weitere Infos Jetzt spenden!

Baubeginn: 25. Juli ab 11:00 Uhr
Ort: Leere Spielplatzstelle am Birkenwäldchen im Mauerpark

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.