Freunde des Mauerparks e.V.

60 Jahre Mauerbau: Mauerfilme im Mauerpark

von | 03.08.2021 | Termine, Video

Filme, Dokumentationen und Gespräche zu 60 Jahre Mauerbau
13.–15. August 2021 im Amphitheater – umsonst & draußen

25 Stunden Film nonstop am historischen Ort: MAUERFILME startet am Freitag, dem 13. August 2021 – auf den Tag genau 60 Jahre nach der Errichtung der ersten Barrikadenaus Stacheldraht und Stein, die Berlin 28 Jahre lang teilen sollten. Das Geschichtsbüro Müller zeigt dazu rund 75 Filme, Dokumentationen und Archivschnipsel aus Ost und West, darunter auch 20 Animations- und Kurzspielfifilme aus jüngerer Zeit.

Das Filmprogramm verspricht überraschende Einblicke in ein Kapitel deutscher Geschichte, das mittlerweile länger zurück liegt als es andauerte. Dafür ist das Geschichtsbüro tief in die Archive gestiegen und war beim Auswählen der Zeitzeugnisse manchmal selbst überrascht, wie schnell sich im Rückblick persönliche Perspektiven durch einschneidende Ereignisse wandeln können.

60 Jahre Mauerbau bedeutet auch, dass Zeitzeugen, die aus eigener Erinnerung zurückblicken können, heute rund 70 Jahre oder älter sind. Die Gruppe von Berlinerinnen und Berlinern, für die der Mauerbau am 13. August 1961 ein historisches Datum ohne eigene Erfahrung ist, wird immer größer. Ebenso das Interesse: Junge Berlinbesucher aus aller Welt kommen Jahr für Jahr in die Stadt auf der Suche nach den Überresten der deutsch-deutschen Teilung.

Da der Blick über die „historische“ Mauer immer auch ein Blick in die Gegenwart ist, hat das Geschichtsbüro zu allen thematischen Filmblöcken Filmemacher*innen, Zeitzeug*innen und Mauer-Expert*innen eingeladen. Freuen Sie sich auf einen spannenden Rückblick auf das geteilte Berlin!

Weitere Infos: www.mauerbau.berlin und im Programm-Heft (PDF 8MB)