Freunde des Mauerparks e.V.

Durch die stetig wachsende Popularität des Mauerparks hatten sich im letzten Jahr deutliche Übernutzungsprobleme am Sonntag und an den Frühjahrs- und Sommerabenden gezeigt.

Um den Mauerpark in seiner vielfältigen musischen Nutzung, aber auch als Erholungspark vielfältig zu erhalten, haben die Verantwortlichen des Grünflächenamtes, des Polizeirevier in der Eberswalder Straße und des Ordnungsamtes sowie des Vereins Freunde des Mauerparks über viele Monate an einem runden Tisch intensiv diskutiert.

Ziel dieser Gespräche war es, einerseits den Charme des Mauerparks zu erhalten, andererseits aber die mit der intensiven Nutzung des Parks verbundenen Probleme (z.B. Müll, nächtliche Ruhestörungen, Vandalismus) durch plausible Regeln und Rahmenbedingungen nachhaltig zu lösen.

Ein gemeinsam entwickelter Leitfaden soll als Ansatz einer friedlichen und konfliktarmen Regelung zwischen Parknutzern, Anwohnern und Ordnungsbehörden dienen und im wahren Sinne des Wortes „Spielräume” eröffnen, die die weitere Gestaltung und Nutzung des Parks anregen.

Der Leitfaden wird Auskunft über die Regelung zum Grillen im Mauerpark, zur Vermeidung und Entsorgung von Abfall, dem Umgang mit Hunden im Park und dem Schutz der Vegetation und Wiesenflächen geben. Einen Schwerpunkt bildet eine sehr differenzierte Regelung der vielfältigen musikalischen Aktivitäten, die weiterhin von allen Beteiligten begrüßt werden und von den Freunden des Mauerparks besonders unterstützt werden.

Zum Saisonstart Anfang April wird ein Informationsflyer in und rund um den Mauerpark verteilt und auch auf der Mauerpark-Website und Facebookseite darüber informiert.