Nutzungskonflikte

Viele Gründe sprechen gegen den Bebauungsplan 1-64a VE

Übernutzung

  • Weniger Freiflächen durch die Bebauung
  • Wohnungsbau engt die kulturelle Parkentwicklung ein
  • Erhebliche Unterschreitung des Richtwertes von 6 bis 7 qm an Freifläche pro Einwohner im Prenzlauer Berg
  • Befürchtung von Klagen der zukünftigen Anwohner gegen vielfältige kulturelle und international geschätzte Aktivitäten im Mauerpark

 

Moritzhof

  • Wohnungsbau direkt am Moritzhof schränkt seine Aktivitäten ein
  • Zu enge Nachbarschaft von Wohnen – Tieren – Kindern
  • Der B-Plan nimmt städtebaulich keine Rücksicht auf den Moritzhof
  • Gefahr, dass die Bewohner der direkt am Hof liegenden Wohnungen gegen Lärm und Geruchsbelästigung durch die Tiere und die Schmiede klagen und damit den Fortbestand der Jugendfarm gefährden

 

Lärm

  • Konfliktpotentiale durch Aktivitäten von Kindern / Jugendlichen (z.B. Kletterfelsen)

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.