Bezirksamt entscheidet: Musik gehört in Mauerpark

von Mauerpark Redaktion am 7. Mai 2019

Ein halbes Jahr, nachdem die Kulturgemeinschaft Mauerpark den “Runden Tisch Mauerpark” initiiert hatte, legt nun der Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke) neue Parkregeln vor:

www.berlin.de/ba-pankow/aktuelles/pressemitteilungen

In vielen und mühsamen Gespräche am Runden Tisch hatten Anwohner, Musiker, Initiativen und Verwaltungsfachleute darüber diskutiert, wie die Kultur im Park und das Ruhebedürfnis der Anwohner miteinander in Einklang gebracht werden können.

SaveMauerpark, die als Initiative Musikern und Anwohnern vertreten, hatte umfangreiche Vorschläge gemacht. Die Petition der Initiative sammelte bis heute über 8500 Unterschriften, viele davon von Berlinern und von Nachbarn der umliegenden Kieze.

Die „Anti-Lärm“ Bürgerinitiative, die sich gebildet hatte, um betroffene Anwohner zu vertreten, hatte in den vielen Monaten den Runden Tisch nur verhalten genutzt, Kompromissvorschläge mehrfach blockiert und dem Bezirksamt sogar mit Klagen gedroht.

Der Bezirksbürgermeister hat nun seine Autorität in die Waagschale geworfen, um für die Saison 2019 praktikable und versöhnliche Lösungen zu finden.

Die neue Regelung für Musik wägt die Interessen der Anwohner wie des Kulturstandortes ab und bietet einen praktischen Rahmen für das laufende Jahr. Die Freunde des Mauerparks begrüssen die Regelung und werden das Bezirk Pankow gemeinsam mit der Kulturgemeinschaft Mauerpark bei der Umsetzung tatkräftig unterstützen.

Der Runde Tisch Mauerpark hat letztendlich eine dringend nötige Klärung bewirken können und wird auch weiterhin eine Plattform sein, auf der zusammen mit allen Akteuren praktikable Lösungen für auftretende Probleme erarbeitet werden können. Mit dem von allen eingebrachten Engagement ist es möglich Lösungen auch in schwierigen Interessenlagen zu finden.

Die Freunde des Mauerpark sind erleichtert, dass mit den nun für die Strassenmusik gefundene Regeln die Musik im Mauerpark (maßvoll) weiter spielen kann. Der Mauerpark kann sich als Kulturstandort weiterentwickeln und sein besonderen Charakter als sozio-kultureller Begegnungsort erhalten bleiben.

 

In der Presse:
Neue Regeln für den Mauerpark – Berliner Zeitung 8.5.2019
Neue Regel: Musik im Mauerpark… – Morgenpost 8.5.2019
Jauchzet gen Osten – Süddeutsche Zeitung 8.5.2019
Bezirksamt verkündet Mauerpark-Regeln – Prenzlberger-Stimme 8.5.
Singen Sie bitte in Richtung Osten! – RBB24 8.5.2019
Gesungen werden darf nur noch gen Osten – Tagesspiegel 8.5.2019

 

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.