Geplanter Stauraumkanal beschäftigt BVV-Pankow

von Mauerpark Redaktion am 28. Januar 2014

stauraumkanal

Der umstrittene Mischwasser-Stauraumkanal wird am Mittwoch, den 29.1.2014, die Bezirksverordneten in Pankow beschäftigen. In einer grossen Anfrage fordert Klaus Mindrup für die SPD-Fraktion klare Antworten auf folgende Fragen:

  1. Wie ist der aktuelle Stand des Baus eines Stauraumkanals unter dem Mauerpark?
  2. Wie lang ist die geplante Bauzeit?
  3. Welche Nutzungseinschränkungen wird es durch den Bau für die Besucher des Mauerparks geben und für welchen Zeitraum?
  4. Welche Verkehrseinschränkungen wird es durch den Bau für den Fußgängerverkehr, den Fahrradverkehr, den Kfz-Verkehr und den öffentlichen Personennahverkehr im bzw. um den Mauerpark geben und für jeweils welchen Zeitraum?
  5. Welche Bürgerinformationen hat es bisher gegeben und welche Bürgerinformationen sind noch geplant?
  6. Welche Kosten sind für den Bau der Stauraumkanals angesetzt?
  7. Welche finanziellen Mittel stehen im Zusammenhang mit dem Bau des Stauraumkanals für eine Verbesserung der Nutzungssituation im Mauerpark, insbesondere für neue Bepflanzungen, zur Verfügung?

Die BVV-Versammlung ist öffentlich – zeigt Präsenz und fordert mit uns mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung ein.

Wann: 29.01.2014 ab 17:30
Wo: Haus 7, BVV-Saal
Ort: Bezirksamt Pankow von Berlin, 10405 Berlin, Fröbelstraße 17

In der Presse:
Transparenz für den Mauerpark-Tunnel – PBN 31.01.2014
Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner über den geplanten Tunnelbau im Mauerpark – Prenzlberger Stimme 1.2.2014

Foto oben:
Beispiel für den Bau eines Stauraumkanals, Mayerhofer GmbH

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.