Tunnelbau unter dem Mauerpark

von Mauerpark Redaktion am 9. März 2013

Die Berliner Wasserbetriebe planen „Mischwasserstauraumkanal“

Ein rund 700 Meter lange Stauraumkanal soll unter der Pflasterstrasse verlegt werden und bei starkem Regen als Sammelbecken für Abwasser dienen. Die Röhre sollen über zwei Baugruben im unterirdischen Vortrieb verlegt werden, dadurch entstünde eine alternative Auffangstation für überlastete Pump- und Klärwerke, die dringend für die Renaturierung der Panke benötigt werde.

Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner stellt für diese Bauarbeiten laut Prenzlberger Stimme allerdings zwei Bedingungen: „Keine Baugruben innerhalb des Mauerparks, Bauarbeiten nur während der Wintermonate.”

Die Berliner Wasserbetriebe bestätigen: “der Vortrieb wird nur zwischen November und März erfolgen, in den restlichen Monaten werden die Arbeiten ruhen.” Dafür werde man jedoch “drei bis vier Winter” benötigen. Als Start für die Bauarbeiten ist November 2014 geplant.

Die Freunde des Mauerparks e.V. begrüssen Massnahmen für die Renaturierung der Panke, Konflikte zwischen intensiver Nutzung des Mauerparks und umfangreichen Bauarbeiten gilt es allerdings zu vermeiden. Alle möglichen Planungsalternativen sollten offen diskutiert werden und auch die parallel geplanten Bauarbeiten zur Erweiterung des Mauerparks sollten bei den Überlegungen zum Mischwasserstauraumkanal nicht aussen vor gelassen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.