Falkplatz: Ein neuer Baum zum Tag des Baumes

von Alexander Puell am 25. April 2012

Foto: Jeannine Kostow

Mit der am 15.11.2011 gefällten, über 20 Meter hohen Kastanie an der Rundbank verschwand einer der ältesten Bäume auf dem Falkplatz. Seit annähernd 100 Jahren war die Kastanie ein Zeugnis für den Beginn der Geschichte der Grünanlage vor genau einhundert Jahren, sie war eine standhafte Zeitzeugin in den Zeiten des zweiten Weltkriegs und der Teilung Deutschlands.

Mit unserer gemeinsamen Spendenaktion setzten wir ein Zeichen für ein neues Miteinander von Bürgern und Bezirksämtern. Über die Spendenplattform betterplace.org haben wir in Rekordzeit (nur eine Woche) mit 17 kleinen wie grossen Spenden insgesamt 1000 Euro für die Pflanzung eines neuen Baums gesammelt.

Vielen Dank an alle Spender die uns unterstützt haben!

Der neue Baum wurde von uns am 25. April zum „Tag des Baumes“ gemeinsam mit dem zuständigen Stadtrat Jens-Holger Kirchner und Herrn Lexen vom Amt für Tiefbau- und Landschaftsplanung auf dem Falkplatz gepflanzt.

Weitere Infos: www.facebook.com/falkplatz.baum
Foto: Jeannine Kostow
Bericht im Berliner Abendblatt (Nr. 17, PDF, 7MB)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.