Der Durchbruch zur Mauerpark-Fertigstellung

von Rainer Krüger am 26. April 2012

BVV Mitte und Pankow im Schulterschluss

Wie schon am 19. April in der BVV Mitte hat jetzt am 25. April auch das Bezirksparlament von Pankow mit breiter Mehrheit für die Aufnahme eines neuen Bebauungsplanverfahrens votiert. Zu einleuchtend war die Aussicht, nach fast zwanzig Jahren Streit um eine Erweiterung des Mauerparks endlich eine Lösung mit breiter Zustimmung gefunden zu haben.

Auch die Senatsverwaltung ist aktiv geworden

Der Staatssekretär für Stadtentwicklung, Christian Gaebler, verkündet heute in der Berliner Zeitung eine Sensation: „Wir werden den Mauerpark um fünf Hektar Fläche erweitern“ und südlich des Gleimtunnels von jeglicher Bebauung freihalten. Zusätzlich sollen die Gaststätte Mauersegler und der Flohmarkt erhalten bleiben

Was für ein Erfolg für alle, die sich seit vielen Jahren für die Fertigstellung des Mauerpark und den Erhalt der lebendigen Mauerpark-Kultur eingesetzt haben. Mit dem neuen Engagement des Senats ist nun der Weg zur Fertigstellung des Mauerparks endgültig frei geworden.

Nördlich des Gleimtunnels sollte die Senatsverwaltung das Ziel nicht aus den Augen verlieren: nur eine moderate Wohnbebauung mit hohem sozialem und ökologischem Anspruch – so hatten es die Bezirks Mitte und Pankow in ihren Beschlüssen gefordert.

Die Fertigstellung des Mauerparks wird nun konkret: Noch in diesem Jahr können Bürgerinnen und Bürger den großen Mauerpark bis zum Wedding in Besitz nehmen und Schritt für Schritt gestalten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.