Bürgergarten

von Bodo Schliefke am 18. September 2007

Was lange währt, wird gut: wir bekommen vom Bezirksamt Pankow 20 m³ Humuserde, vielen Dank, Frau Gralmann vom AUN (Amt für Umwelt und Natur).
Somit kann der Bürgergarten, den Katrin Leithold initiierte, erste Gestalt annehmen.

Jetzt brauchen wir viel Hände mit Schaufeln zum Erde verteilen, vielleicht an einem Montag Ende September oder Anfang Oktober. Am Wochenende davor verlegen wir Pappen gegen Wildkrautwuchs, die sammelt Katrin zur Zeit.
Wer mitmachen möchte, richte sich bitte ein für die Zeit. Vielleicht könnt ihr auch den einen oder die andere HelferIn für die Mithilfe gewinnen.

Update (27.09.07):

Die Muttererde da und will bewegt werden.
Nun suchen wir fleissige Hände, die mit anpacken!

  • Pappen auslegen
  • Erde schippen
  • Kräuter einpflanzen(Späterer Zeitpunkt)

Wer hat am Samstag (29.09) nachmittag ab 15 Uhr Zeit +uns mit Spaten+ Eimer zu unterstützen?
Bitte meldet euch (per mail oder Telefon 4480076 bei Katrin Leidholdt) freue mich über jede starke Hilfe.

Kurze Erläuterung zum Bürgergarten:
Katrin und Reiner Leitholdt hatten die Idee, auf dem Mauerpark einen Bürgergarten zu gründen, an dem sich die Anwohner beteiligen können, indem sie jeweils ihre eigene Kleinstparzelle bepflanzen und pflegen können. Katrin und Reiner entdeckten solche Gärten in New York, dort genannt: „Community gardens“.
Wir finden, dass der Streifen zwischen Betonfläche und Birkenwäldchen ein geeigneter Ort dafür ist. Zur Zeit fühlt sich auch niemand (Behörde oder Privateigentümer) so richtig für das Grundstück zuständig. Michelangelo hat dort bereits 2005 auf einem kleine Fleckchen einen Kräutergarten angelegt, der nun aber etwas verwildert ist. Das AUN befürwortet unseren Plan.
Gepflanzt werden können selbst gesammelte Kräuter, Obststräucher und Gemüse, Katrin und Reiner haben schon sehr viel gehortet. Genaueres erläutert Katrin auf unserer Internetseite und spätestens bei den Pflanzaktionen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.